bezahlte Umfragen
Neu: LifePoints im Test

LifePoints im Test: Erfahrungen mit Online Umfragen bei lifepointspanel.com

Mit Meinungsumfragen Geld oder Prämien verdienen? Dank LifePoints ist dies kein Problem. Registrierte Nutzer des Forschungspanels können an verschiedenen Online-Umfragen teilnehmen und erhalten im Gegenzug attraktive Prämien. Die Prämien können sowohl online (zum Beispiel bei Amazon) als auch offline (zum Beispiel bei Kaufhof) eingelöst werden. Wie LifePoints funktioniert, erklären wir in unserem Testbericht.

LifePoints
Wertung:
Mehr Infos

LifePoints im Vergleich


Allgemeines

LifePoints ist eine Website, die Verbraucher mit Marken zusammenbringen soll, die über Online-Umfragen Marktforschung betreiben wollen. Die Anmeldung ist kostenlos und erfordert grundlegende Angaben wie persönliche Daten, Angaben zu Ihrem Einkommen und Ihrer Haushaltsgröße sowie Informationen über die Art der Einkäufe, die Sie in bestimmten Zeiträumen getätigt haben oder tätigen werden.

Das Forschungspanel ermöglicht es, durch geringen Aufwand an werthaltige Prämien zu gelangen. Das Prinzip ist simpel. Registrierte User erhalten von LifePoints in regelmäßigen Abständen Umfragen zugeteilt. Für das Ausfüllen der Fragebögen erhalten die Teilnehmer Punkte. Die gesammelten Punkte können Nutzer in attraktive Prämien eintauschen. Art und Auswahl der Prämien wird vom Nutzer bestimmt. Wir klären die wichtigsten Fragen zum Thema LifePoints.

Lifepoints: Betrug oder seriös? Hier sind die Fakten

Für diesen Testbericht haben wir die beliebte Umfrageseite getestet, um herauszufinden, ob sie seriös ist - und ob Sie sie tatsächlich nutzen können, um zusätzliches Geld zu verdienen. LifePoints bietet bezahlte Umfragen an, bei denen Sie ein paar Minuten Ihrer Zeit gegen eine bestimmte Anzahl von Punkten eintauschen können, die dann gegen Prämien wie Geschenkgutscheine oder eine Spende für wohltätige Zwecke eingelöst werden können. Da die Anmeldung kostenlos ist, scheint LifePoints eine einfache Möglichkeit zu sein, Geschenkgutscheine zu erhalten. Aber lohnt es sich wirklich, eine Umfragen zu beantworten, um vielleicht nur Kleingeld zu bekommen? Genau das finden Sie im folgenden Testbericht heraus. In diesem LifePoints-Test werden wir darüber sprechen, wie die Website funktioniert, wie viel Sie verdienen können und wie sie im Vergleich zu anderen bezahlten Umfragen abschneidet.

LifePoints Anmeldung

Die Anmeldung für LifePoints dauert insgesamt etwa 15 - 25 Minuten. Die Anmeldung erfolgt in vier Schritten, beginnend mit einer Seite, auf der Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse eingeben müssen, und einer Aufforderung, ein Passwort zu erstellen. Als Nächstes geben Sie Ihr Geschlecht, Ihr Geburtsdatum und Ihre Postanschrift ein. Schließlich werden Sie aufgefordert, den Datenschutzrichtlinien des Unternehmens, den Mitgliedschaftsbedingungen und den Bedingungen für das Prämienprogramm zuzustimmen und zuzulassen, dass Sie von LightSpeed (dem Marktforschungsunternehmen, das die Website besitzt und betreibt) und LifePoints über Angebote und Werbeaktionen informiert werden.

Jedes Aufgabenfeld enthält einen Hyperlink zu den entsprechenden Bedingungen, denen Sie zustimmen, und die letzte Frage besteht im Grunde nur darin, dass Sie akzeptieren, dass Sie in die E-Mail-Liste des Unternehmens aufgenommen werden. Sobald Sie diese Vereinbarungen abgeschlossen haben, werden Sie aufgefordert, Ihre E-Mail zu überprüfen. Nachdem Sie Ihre E-Mail bestätigt haben und auf die LifePoints-Website zurückgekehrt sind, sollten Sie eine zweite Reihe von Fragen zu Ihren Einkäufen innerhalb eines bestimmten Zeitraums erhalten.

Möglicherweise werden Sie auch gefragt, wie groß Ihr Haushalt ist, wie viele Kinder im Haus leben, welcher Rasse Sie angehören und wie viel Sie jährlich verdienen. Wenn Sie diese Fragen beantworten, wird Ihr Profil fertiggestellt und Sie erhalten 10 Punkte zusätzlich zu den 10 Punkten, die Sie für Ihre Anmeldung erhalten. Nachdem Sie Ihr Profil ausgefüllt haben, werden Sie zum Dashboard weitergeleitet. Hier können Sie aus den verfügbaren Umfragen auswählen. Sie können auch auf die Registerkarte "Belohnungen" in der oberen rechten Ecke klicken, um sich die Belohnungsoptionen anzusehen; auf die Registerkarte "Community", um zu sehen, an welchen Umfragen, Werbegeschenken und Aktionen Sie teilnehmen können; auf das Symbol "Hilfe-Center", um Antworten auf häufig gestellte Fragen zu erhalten; und auf "Konto", um Ihre persönlichen Daten zu aktualisieren oder Ihr Konto zu löschen.

Geldverdienen mit LifePoints

Mit LifePoints können Sie Geld verdienen, indem Sie an Umfragen, Werbegeschenken und Aktionen teilnehmen. Die Umfragen werden oft von Drittanbieter-Webseiten veranstaltet, die ihre Fragen auf unterschiedliche Weise strukturieren. Bei jeder Umfrage wird die geschätzte Zeit, die für die Beantwortung benötigt wird, zusammen mit einem Punktwert angegeben. Wenn Sie zur Registerkarte "Belohnungen" navigieren, können Sie auf ein Protokoll Ihres Punktesammelns zugreifen. Popups, die in dieser Prämienliste als "Quick Polls" bezeichnet werden, erscheinen manchmal, wenn Sie sich zum ersten Mal anmelden. In diesen Umfragen werden einzelne Fragen gestellt, aber sie werden nicht immer angezeigt, wenn Sie sich auf der Website anmelden.

Sie werden möglicherweise aufgefordert, der Weitergabe von Informationen darüber zuzustimmen, welche Werbung Sie bei bestimmten Online-Werbekunden gesehen haben. Sie können diese Einstellungen jederzeit unter der Registerkarte "Mein Konto" in der oberen rechten Ecke ändern. Umfragen werden nicht nach dem geschätzten Zeitaufwand für ihre Durchführung vergütet. Bei der Nutzung der Website für diesen Test haben wir zum Beispiel eine 20-minütige Umfrage gefunden, bei der 400 Punkte als Belohnung angegeben waren, sowie eine 25-minütige Umfrage, für die nur 150 Punkte gezahlt wurden. Im Allgemeinen gilt jedoch, dass für längere Umfragen mehr Punkte vergeben werden.

Die Registerkarte "Community" ist eine weitere potenzielle Quelle für das Sammeln von Punkten, aber die Ergebnisse sind ebenfalls nicht garantiert. Die Werbegeschenke, Aktionen und Umfragen, die Sie hier finden, dienen LifePoints eigentlich nur dazu, Ihre Meinung einzuholen - nur auf anderen Plattformen und/oder ohne Aussicht auf Belohnung. Das heißt, Sie reagieren immer noch auf eine Aufforderung, aber es gibt nicht immer Punkte für Ihre Bemühungen. Die Teilnahme an LifePoints-Umfragen erfordert zugegebenermaßen wenig Aufwand. Eine schnelle Internetverbindung erleichtert die Teilnahme, und ein größerer Computerbildschirm ermöglicht es Ihnen, schneller durch die Fragen zu blättern.

Vorausgesetzt, Sie beantworten die Fragen ehrlich, ist wenig bis gar keine Vorbereitung erforderlich. Es kommt einfach darauf an, was Sie gekauft haben und wie Sie über diese Produkte denken. Was Ihre Rendite angeht, so bietet LifePoints nicht die Quantität und Qualität von Umfragen, wie sie auf einigen anderen Webseiten zu finden sind. Umfragen neigen dazu, sich schnell zu füllen (mehr dazu weiter unten), so dass Sie wirklich nur einige wenige auf einmal ausfüllen können, die nur eine Handvoll Punkte wert sind. Auch die Anzahl der Umfragen ist begrenzt. Das bedeutet, dass Sie nur fünf Punkte pro Tag sammeln können, was es schwierig macht, die Mindestpunktzahl von 600 Punkten zu erreichen, die erforderlich ist, um die niedrigste Prämie, einen Geschenkgutschein im Wert von 5 Euro, zu erhalten.

LifePoints Vorteile und Nachteile

Im Folgenden listen wir die Vorteile und Nachteile bei der Teilnahme am LifePoints Panel auf. Hauptkritikpunkt ist und bleibt die begrenzte Anzahl an bezahlten Umfragen.

Vorteile

Das Ausfüllen von Umfragen erfordert wenig bis gar keine Mühe oder Fähigkeiten. Die Punkte können gegen Geschenkgutscheine für viele beliebte Einzelhändler eingelöst werden, sodass es viele Möglichkeiten gibt, die Punkte im Alltag zu nutzen. Sie müssen sich nur ab und zu anmelden, um Punkte zu sammeln. Es gibt keine täglichen Mindestteilnehmerzahlen oder andere Anforderungen, um LifePoints zu sammeln. Hinweis: Ihre Punkte verfallen drei Jahre nach der Ausstellung oder nach 12 Monaten Inaktivität des Kontos.

Grundsätzlich kann jeder am LifePoints Panel teilnehmen. LifePoints verspricht, "der Ort für diejenigen zu sein, die gehört werden wollen". Als Gegenleistung für die Beantwortung von Umfragen erhalten Sie eine bestimmte Anzahl von Punkten. Diese Punkte können dann gegen kostenlose Geschenkgutscheine einer Reihe beliebter Einzelhändler eintauschen. Sie können Ihre Punkte auch an Wohltätigkeitsorganisationen spenden. Die Anmeldung ist kostenlos, und Sie müssen kein Geld ausgeben, um die Website nutzen zu können. Allerdings stößt das scheinbar grenzenlose Verdienstpotenzial an seine Grenzen - und zwar ziemlich schnell.

Nachteile

Nachdem Sie sich angemeldet und Ihr Profil ausgefüllt haben, werden auf Ihrem Dashboard eine Reihe von Umfragen aufgelistet. Leider erreichen viele dieser Umfragen schnell ihre maximale Teilnehmerzahl. Anstatt also die Chance zu haben, 50, 75 oder sogar mehr als 150 Punkte zu sammeln (jeder Punkt ist etwa 1 Cent wert, je nachdem, wie Sie ihn einlösen möchten), erhalten Sie am Ende eine Dankesnachricht, in der Ihnen mitgeteilt wird, dass die Umfrage "voll" ist. Sie erhalten zwar ein paar Punkte als Entschädigung, aber die Anzahl ist im Vergleich zu dem, was Sie erwartet haben, sehr gering. Außerdem verschwinden Umfragen nach kurzer Zeit und lassen Sie in einer Warteschleife zurück, bis die Umfragen des nächsten Tages veröffentlicht werden. Die Zuordnung der Umfragen erfolgt ausschließlich durch das Online-Panel.

Kurz gesagt, LifePoints ist eine Webseite, die man am besten als Freizeitbeschäftigung nutzt, mit sehr geringen Erwartungen, was das Geldverdienen von Zusatzeinkommen angeht. Möglicherweise werden Sie nur eine Handvoll Umfragen ausfüllen, bevor die Quelle versiegt. Da man 600 LifePoints benötigt, um einen Geschenkgutschein im Wert von 5 Euro zu erhalten, kann es schwierig sein, genügend Punkte zu sammeln, um sich tatsächlich Geld auszuzahlen. Es gibt nur wenige Möglichkeiten, Punkte zu sammeln. Wenn Sie nicht in bestimmte demografische Kategorien fallen, qualifizieren Sie sich möglicherweise nicht für viele Umfragen. Die Rendite ist begrenzt; Sie können wahrscheinlich mehr Geld auf anderen Umfrageseiten verdienen.

Ist die Teilnahme kostenlos?

Die Teilnahme an den Umfragen von LifePoints ist ebenso wie die Registrierung völlig kostenfrei. Jeder, der an Umfragen teilnehmen möchte, kann dies also risiko- und kostenlos tun. Im Gegenzug erhält man für das Ausfüllen der Fragebögen Prämien. Die Teilnahme an LifePoints ist also in erster Linie eine Möglichkeit, um nebenbei Geld, Prämien und Geschenkgutscheine zu verdienen. Für Unternehmen, die bezahlte Umfragen via LifePoints abwickeln, ist der Dienst allerdings nicht kostenlos. Die Unternehmen zahlen für die Leistungen des Online-Panels und damit auch für die Teilnahme der Nutzer. Einen Teil der Einnahmen, die so erwirtschaftet werden, erhalten die Mitglieder von LifePoints in Form von Prämien zurück.

Sie werden für Ihre Zeit in Punkten entschädigt, die gegen kostenlose Geschenkkarten für beliebte Restaurants, Starbucks, eBay, Amazon und Google Play eingelöst werden können, um nur einige zu nennen. Die Beträge der Geschenkgutscheine reichen je nach Händler von 5 Euro bis zu 100 Euro aufwärts. Die Umfragen werden auf Ihrem LifePoints-Dashboard aufgelistet, zusammen mit einem geschätzten Zeitrahmen, der für die Durchführung der Umfrage erforderlich ist, sowie mit der Anzahl der Punkte, die Sie voraussichtlich verdienen werden. Einige Umfragen sind mit "TOP" gekennzeichnet, aber es gibt keinen Hinweis darauf, was dies genau bedeutet.

Benutzer sollten die Zahlen, die sie auf dem Dashboard sehen, mit Vorsicht genießen. Aufgrund Ihrer demografischen Daten und Ihres Kaufverhaltens kann es sein, dass Sie sich nicht für eine bestimmte Umfrage qualifizieren. In diesem Fall müssen Sie davon ausgehen, dass Sie entweder keine oder nur sehr wenige Punkte (weniger als fünf) als Dankeschön für Ihre Teilnahme erhalten. Wir haben z.B. 2 Punkte erhalten, nachdem wir für eine Umfrage disqualifiziert wurden. Täglich werden neue Umfragen veröffentlicht und Mitglieder per E-Mail darüber informiert. Es gibt auch einen großen Community-Bereich, in dem Sie an Werbegeschenken, Umfragen und aufgabenbezogenen Aktionen teilnehmen können. Für die Teilnahme an diesen Aktionen müssen Sie möglicherweise Konten auf Social-Media-Webseiten haben, um teilnehmen zu können. Beachten Sie, dass nicht alle Community-Aktivitäten und Bemühungen mit Punkten belohnt werden.

LifePoints FAQ

Ist LifePoints eine seriöse Website?

Ja, LifePoints ist eine seriöse Website, auf der Sie je nach Anzahl der von Ihnen durchgeführten Umfragen Geschenkgutscheine verdienen oder spenden können.

Wer kann bei LifePoints mitmachen?

Jeder, der älter als 14 Jahre ist, kann bei LifePoints mitmachen. Um eine Mitgliedschaft zu erhalten, müssen Sie lediglich das Anmeldeverfahren abschließen. LifePoints ist in einer Reihe von Ländern verfügbar, darunter Australien, Kanada, Chile, Deutschland, Russland und Thailand, um nur einige zu nennen.

Verkauft LifePoints Ihre Daten?

LifePoints erklärt, dass "persönliche Daten niemals offengelegt, verkauft oder gehandelt werden". Es gibt jedoch eine Option, mit der Sie LifePoints mitteilen können, welche Anzeigen Sie gesehen haben. Dies ist eine Aufforderung, die kurz nach dem zweiten Einloggen erscheint. Sie können diese Einstellungen jederzeit ändern, indem Sie auf die Registerkarte "Konto" und "Datennutzung und Einstellungen" gehen.

Kann ich mir LifePoints bar auszahlen lassen?

Ja, die Punkte können über eine PayPal-Zahlung, einen Geschenkgutschein oder eine Spende für wohltätige Zwecke eingelöst werden. Es gibt keine Option zur Bargeldeinlösung per Überweisung.

Gibt es eine LifePoints-App?

Lifepoints hat seine App im Jahr 2021 für iOS- und Android-Geräte eingeführt. Im Juni 2022 hat sie eine Bewertung von 4,4/5 auf iOS mit weniger als 400 Bewertungen und eine Bewertung von 4,6/5 im Google Play Store mit über 16.500 Bewertungen. Wir haben die App getestet und fanden sie sehr benutzerfreundlich. Der einzige Nachteil, der auf die meisten Umfrage-Apps zutrifft, ist, dass Sie aufgrund der begrenzten Bildschirmgröße möglicherweise mehr scrollen müssen, um eine Antwort zu übermitteln, als auf einem Desktop. Nichtsdestotrotz ist die App eine viel bessere Erfahrung als das Ausfüllen von Umfragen über einen mobilen Browser und bietet Lifepoints-Mitgliedern die Möglichkeit, auch unterwegs Geld zu verdienen.

Bietet LifePoints Produkttests an?

LifePoints behauptet, Produkttests anzubieten, aber abgesehen von der Erwähnung auf der Seite "Wie es funktioniert" gibt es keine Möglichkeit, sich dafür anzumelden oder sich über die Hilfe-Schaltfläche hinaus zu erkundigen. Wenn Sie an Produkttests interessiert sind, empfehlen wir Ihnen, sich bei Ipsos iSay oder bei einer der Webseiten anzumelden, die in unserer Übersicht über seriöse Produkttestseiten aufgeführt sind.

Was passiert mit den Umfrageergebnissen?

Die Umfrageergebnisse werden im Regelfall von den Unternehmen genutzt, die das Online-Panel beauftragen. Die Unternehmen erfahren durch die Fragebögen, was sich potenzielle Kunden wünschen bzw. wie sie vorhandene Produkte beurteilen. Teilweise werden die Ergebnisse von Umfragen auch genutzt, um Marktzahlen zu ermitteln. Diese werden beispielsweise in der Wirtschafts- und Finanzpresse verwendet. Interessant sind die Umfrageergebnisse in erster Linie in ihrer Gesamtheit. Es geht also weniger um die Meinung des Einzelnen, sondern um die aller User. Nichtsdestotrotz hat man durch die Teilnahme an den Fragebögen die Möglichkeit, eigene Ansichten und Meinungen zu vertreten. Möglicherweise werden diese Dinge bei Produkten von morgen und übermorgen berücksichtigt.

Wieviel ist ein LifePoint wert?

Auch wenn es den Anschein hat, dass ein einziger Punkt einem Cent entspricht - wie bei Swagbucks, wo jeder verdiente "SB" 1 Cent wert ist - ist das nicht immer der Fall. Um zum Beispiel einen PayPal-Geschenkgutschein im Wert von 5 Euro zu erhalten, musst du 600 Punkte sammeln. Um den gleichen Betrag an die Special Olympics zu spenden, brauchen Sie jedoch nur 550 Punkte. Eine 25 Euro Geschenkkarte von Amazon kostet Sie hingegen 2.700 Punkte - ein etwas besseres Angebot als die Auszahlung Ihrer Punkte über PayPal.

Können Lifepoints per PayPal ausgezahlt werden?

Ja. Für PayPal-Geschenkgutscheine müssen Sie ein PayPal-Konto haben. Für die meisten anderen Geschenkgutscheine müssen Sie lediglich den Mindestpunktestand erreichen. Die Punkte stehen Ihnen zur Verfügung, sobald sie auf Ihrem Konto verbucht sind. Das einzige Hindernis bei der Auszahlung ist das Erreichen der Mindestpunktzahl von 550 Punkten (etwa 5 Euro). Die Tatsache, dass Umfragen oft ausgebucht sind, ist nicht sehr vertrauenserweckend, wenn es darum geht, das Verdienstpotenzial zu maximieren.

Welche Daten erhält LifePoints?

LifePoints erhält in erster Linie die Daten, die der Nutzer beim Ausfüllen der Fragebögen angibt. Außerdem müssen bei der Registrierung persönliche und demografische Angaben gemacht werden. Diese betreffen unter Anderem das Alter, das Geschlecht, den Beruf oder auch das Einkommen. LifePoints nutzt diese Daten, um passende Umfragen für jeden User auszuwählen. Jedem User sollte klar sein, dass bei der Teilnahme an einem Umfragen-Panel immer persönliche Daten geteilt werden müssen. Nutzer, die hierbei Bedenken haben, sollten von der Teilnahme an bezahlten Umfragen dieser Art generell Abstand nehmen.

Welche Prämien erhält man bei LifePoints?

Die Auswahl der Prämien bestimmt der User bei LifePoints selbst. Dazu gehört auch der Zeitpunkt der Prämieneinlösung. Macht man also viele Umfragen über einen längeren Zeitraum, erhält man viele Punkte und kann eine entsprechend wertvolle Prämie erhalten. Löst man die Punkte zügiger ein, fällt die Prämie geringer aus. Bei den Prämien handelt es sich in der Regel um Wertgutscheine. Die Wertgutscheine können bei diversen Partnern eingelöst werden. Im Online-Bereich ist ein solcher Partner beispielsweise Amazon. Offline-Gutscheine gibt es dagegen zum Beispiel von der Warenhauskette Karstadt. Prämien gibt es jedoch auch von anderen Anbietern, wie Neckermann oder Webmiles. User, die statt Prämien lieber Spenden möchten, können dies an wohltätige Organisationen wie Unicef tun.

Wieviel Geld kann man pro Umfrage verdienen?

Die Frage nach dem Wert einer Umfrage lässt sich nicht einheitlich beantworten. Die Höhe der Punkte hängt von der Art der Umfrage und vom Ausfüllaufwand ab. Es gibt beispielsweise Projekte, die über einen längeren Zeitraum laufen und daher eine häufige Mitarbeit erfordern. Solche Umfragen sind natürlich besser bezahlt als solche, die nur einmalig durchgeführt werden müssen. Pauschal kann man sagen, dass normale Online-Umfragen in der Regel mit Punkten zwischen 120 und 220 Punkten belohnt werden. Gutscheine im Wert von 5 Euro erhält man bereits ab 600 Punkten. Höherwertige Gutscheine können jedoch auch bis zu 3.000 Punkte erfordern. Der Wert einer Umfrage schwankt also recht stark. Beachten sollte man zudem, dass LifePoints selbst bestimmt, ob und wann Umfragen zugeteilt werden. Dies hängt unter Anderem von den persönlichen Daten des Users und der Nachfrage der Unternehmen ab. Wie lange man also braucht, bis man die erste Prämie verdient hat, ist individuell unterschiedlich.

Wie groß ist der Aufwand?

Das Ausfüllen der Fragebögen dauert unterschiedlich lange. Dies hängt natürlich in erster Linie vom Umfang der Umfrage ab. Man kann jedoch sagen, dass umfangreiche Fragebögen mit deutlich mehr Punkten belohnt werden. Einfache Fragebögen dauern in der Regel nur wenige Minuten. Es gibt jedoch Umfragen, die über mehrere Tage laufen und eine kontinuierliche Mitarbeit erfolgen. In einem solchen Fall ist der Aufwand natürlich höher. Die Frequenz, in der Fragebögen zugeteilt werden, wird vom Anbieter bestimmt. Es kann also sein, dass man zeitweise viele Umfragen in kurzer Zeit erhält oder auch über einen längeren Zeitraum keine neuen Fragebögen. Es kann zudem mehrere Wochen dauern bis Punkte gut geschrieben werden. Dies ist ebenfalls abhängig von der Laufzeit der Umfrage. LifePoints ist also in erster Linie interessant für User, die sich dauerhaft für das Thema Online-Umfragen interessieren.

Persönlicher Erfahrungsbericht

Die erste aufgelistete Umfrage sollte etwa acht Minuten dauern und mir 50 Punkte einbringen. Ich gab mein Geschlecht und mein Alter ein und wurde auf einen Bildschirm weitergeleitet, der mir mitteilte, dass die Umfrage bereits voll ist. Ich konnte an dieser Umfrage nicht teilnehmen. Ich habe keine Punkte erhalten. Stattdessen wurde ich zu meinem Dashboard zurückgeleitet, wo ich auf die nächste Umfrage klickte, die als erste an der Reihe war. Diese zweite Umfrage sollte 11 Minuten dauern und 75 Punkte einbringen. Auch hier kam ich nicht sehr weit, bevor ich die Meldung erhielt, dass die Umfrage beendet ist. Dieses Mal erhielt ich jedoch zwei Punkte für den Versuch, die Umfrage zu beantworten.

Dieser Vorgang wiederholte sich auch bei meiner dritten Umfrage, für die ich 25 Minuten und 150 Punkte eingeplant hatte. Nach meiner dritten Umfrage erhielt ich die Meldung, dass ich alle für diesen Tag verfügbaren Umfragen durchgeführt hätte und dass ich auf der "Community"-Seite nach weiteren Aktivitäten suchen sollte. Als ich mich am nächsten Tag anmeldete, erhielt ich dieselbe Meldung, so dass ich keine LifePoints sammeln konnte, es sei denn, ich würde mich zu einem späteren Zeitpunkt erneut anmelden. Ich habe die Registerkarte geschlossen, mich aber nicht abgemeldet. Als ich jedoch wieder auf die LifePoints-Website zurückkehrte, um die Registerkarte "Community" aufzurufen, wurde ich mit einer "Schnellumfrage" konfrontiert, für die ich einen Punkt erhielt. Letztendlich konnte ich nach zwei Testtagen nur 26 Punkte sammeln - und keine Umfrage vollständig abschließen. Dies kann auf mein demografisches Profil oder eine Reihe anderer Faktoren zurückzuführen sein, und andere Nutzer können andere/bessere Ergebnisse erzielen.

Kurz gesagt, LifePoints ist eine seriöse Online-Umfrageseite, aber die Verdienstmöglichkeiten sind im Vergleich zu den anderen Optionen auf dem Markt begrenzt. Zu Beginn dieses Testberichtes war unser Plan, Zeit damit zu verbringen, die verschiedenen Arten von Umfragen zu erforschen, zu bewerten, wie schwierig sie auszufüllen sind und wie viel sie tatsächlich für den Zeitaufwand bezahlen. Leider sind wir nie zu diesem Punkt gekommen. Wir haben eine Handvoll Umfragen ausprobiert, wurden von allen disqualifiziert und bekamen dann gesagt, dass wir alle für diesen Tag verfügbaren Umfragen ausprobiert hätten.

Alle Umfrageseiten haben einen begrenzten Bestand, und Disqualifikationen sind eine häufige Beschwerde unter Online-Umfrageteilnehmern. Auf Webseiten wie Swagbucks und Survey Junkie, wo die Bestände ziemlich groß und die Disqualifizierungsraten relativ niedrig sind, sind uns jedoch nie die Umfragen ausgegangen. LifePoints ist zwar eine Option, aber wir empfehlen eher, mit diesen beiden Webseiten zu beginnen. Allerdings können Ihre persönlichen Erfahrungen mit LifePoints von unseren abweichen. Viele Menschen nutzen die Website und mögen sie, so dass Ihre demografischen Merkmale und Kaufgewohnheiten möglicherweise besser zu der Plattform passen. Da die Mitgliedschaft bei LifePoints eine einfache Aufgabe ist, die nur wenige Minuten in Anspruch nimmt, kann es nicht schaden, es einmal auszuprobieren.

Wer steckt hinter LifePoints?

Das Online-Panel LifePoints gehört zum britischen Meinungs- und Marktforschungsinstitut Lightspeed. Das Unternehmen besteht bereits seit 1946. In den letzten Jahren hat sich der Markt zunehmen in Richtung Internet geöffnet. Die Aktivitäten von LifePoints laufen daher online ab. User können sich bei LifePoints registrieren und erhalten anschließend Einladungen zu Online-Umfragen.

Die Umfragen werden meist von großen und mittelständischen Unternehmen beauftragt. Sie wollen so die Meinung von Kunden erfahren, um abschätzen zu können, ob neue Produkte oder Entwicklungen erfolgversprechend sind. Für die Durchführung der Umfragen erhält LifePoints Geld von den Unternehmen, die das Online-Panel beauftragen. Einen Teil dieses Geldes gibt LifePoints über Prämien an die teilnehmenden Nutzer zurück.

LifePoints ist eine seriöse Website für bezahlte Umfragen, die von vielen Menschen genutzt wird, um online zusätzliches Geld zu verdienen. Die Anmeldung ist kostenlos und einfach, aber unser Test ergab nur wenige verfügbare Umfragen und eine hohe Disqualifikationsrate. Wie viel Sie auf der Website verdienen können, hängt daher weitgehend davon ab, ob Ihr demografisches Profil und Ihre Kaufgewohnheiten mit den Marken und Herstellern übereinstimmen, mit denen LifePoints zusammenarbeitet.

Unsere Wertung

Wertung:
Mehr Infos
Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.